Alle BeitrÀge von Almut Kletzin

Große Weihnachtsfreude dank zahlreicher Spenden

Auch in diesem Jahr erreichten uns wieder zahlreiche, wunderschöne Geschenke fĂŒr die Kinder und Jugendlichen, die hier im Kinder- und Jugendwohnbereich des Lebenshilfe Ilm- Kreis e.V. wohnen.
Wir danken allen Eltern und Mitstreiter/-innen der Spendenaktion von Frau Becher aus Wertheim, wir danken den Mitarbeiter/innen und den Kunden der dm-Drogerie hier in Ilmenau, welche diese Weihnachtsfreude ermöglichten herzlichst, DANKE!
 

Große Weihnachtsfreude dank zahlreicher Spenden weiterlesen

Wir haben ein neues Auto!

Am Montagvormittag wurde bei nebligem Winterwetter der neue Mercedes Benz Citan ĂŒbergeben. Alle haben schon sehnsĂŒchtig auf das neue Fahrzeug gewartet! Die Einrichtungsleiterin Frau Sabrina Lapp nahm das Fahrzeug im Namen aller Mitarbeiter und Bewohner entgegen. Der gerĂ€umige PKW ist eine große Bereicherung fĂŒr das Wohnhaus Oberpörlitz, da viele AktivitĂ€ten wie zum Beispiel: AusflĂŒge, EinkĂ€ufe, Friseurbesuche und Arztbesuche mit den Dienstfahrzeugen erfolgen.

Wir wĂŒnschen uns stets eine gute Fahrt!

Frau Lapp ĂŒbernimmt das Fahrzeug von Herrn Philipp, Fahrzeug- und Sicherheitsbeauftragter des Unternehmens

Interview fĂŒr das Programm AGATHE

Die Teamleiterin des Familienentlastenden Dienstes, Frau Isolde MĂŒller, gab vor kurzer Zeit fĂŒr die neue BroschĂŒre des AGATHE-Projektes ein Interview und berichtete dabei von der TĂ€tigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des FED.

AGATHE (“Älter werden in der Gemeinschaft – ThĂŒringer Initiative gegen Einsamkeit”) bemĂŒht sich darum, Ă€lteren Menschen Angebote zu unterbreiten, damit sie der Einsamkeit entkommen und in der Gemeinschaft (wieder) ihren Platz finden.

Der Familienentlastende Dienst ist dabei genau das Bindeglied, das Ă€lter gewordene, unterstĂŒtzungsbedĂŒrftige Menschen dafĂŒr brauchen.

Schauen Sie doch mal rein: Das ganze Interview finden Sie ab Seite 47.