Selbsthilfegruppe “Depression mit Trauerbewältigung”

In der Psychosozialen Begegnungsstätte in Arnstadt trifft sich zu einem “Trauercafé” einmal im Monat die Selbsthilfegruppe “Depression mit Trauerbewältigung”. Alle, die einen Verlust zu beklagen haben, sind hier herzlich eingeladen, sich auszutauschen, Rat zu holen und Kraft zu tanken. Es finden zudem auch Ausflüge statt und Vorträge werden organisiert.

Ihre Ansprechpartnerin Frau Corina Engelke ist ausgebildete Trauerbegleiterin und veröffentlicht die Veranstaltungen im Monatsplan der Psychosozialen Begegnungsstätte. Seien Sie uns herzlich willkommen!”

Neue Stellenausschreibung!

Der Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V. sucht Sie für folgende Stelle:

Mitarbeiter (m/w/s) im Gruppendienst
Wohnhaus „Daniela“, Bereich Kinder und  Jugendliche

Die Tätigkeit und Ihre Aufgaben: 

  • ganzheitliche, individuelle, pädagogische und heilpädagogische Begleitung für Kinder und Jugendlichen in schwierigen Lebenslagen
  • individuelle Betreuung, Begleitung der Familien und Angehörigen
  • interdisziplinäre Arbeit mit weiteren betreuenden Einrichtungen und Fachkräften im Rahmen eines Bezugsbetreuersystems
  • Organisation und Durchführung von Freizeit- und erlebnispädagogischen Angeboten
  • Übernahme hauswirtschaftlicher Verrichtungen Aufgaben im Rahmen der pädagogischen Aufgaben
  • Konfliktbearbeitung und Krisenintervention
  • Weiterentwicklung und Mitgestaltung des persönlichen Arbeitsumfeldes, innovativer Konzepte
  • Führen der Dokumentation (PC-gestützt)

Für diese verantwortungsvolle Aufgabe bringen Sie mit:

  • Ausbildung als: Heilerziehungspfleger, Erzieher, Heilpädagoge, Sozialpädagoge
  • persönliche und fachliche Eignung; Berufserfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung, eigenverantwortliches Arbeiten, Teamfähigkeit
  • Teamfähigkeit, Empathie, Durchsetzungsvermögen und psychische Belastbarkeit
  • Den Nachweis der persönlichen Eignung zur Betreuung und Beaufsichtigung von Minderjährigen durch Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses nach § 30a Abs. 2 BZGR
  • Den Nachweis einer Masernschutzimpfung oder einer Immunität, sofern Sie nach 1970 geboren sind
  • Die Bereitschaft, im flexiblen Schichtdienst zu arbeiten
  • Führerschein B, Fahrpraxis

Das bieten wir Ihnen:

  • Einen unbefristeten Arbeitsvertag auf Basis tariflicher Regelungen nach dem PATT
  • Kapazitätsarbeitszeit zwischen 32-40 Std./Woche
  • Vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
  • Betriebliche Altersvorsorge

Schriftliche Bewerbungen bitte per Mail an:
perspektive@lebenshilfe-ilmkreis.de
Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten gelöscht.

Benötigen Sie weitere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle? Rufen Sie uns an unter 03677-204686 oder schreiben uns eine Nachricht: info@lebenshilfe-ilmkreis.de

Postalische Bewerbungen an: Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V., Waldstraße 5a, 98693 Ilmenau. Bitte keine Originalunterlagen mitsenden. Aus Kostengründen können die Unterlagen nicht zurückgesandt werden, sondern werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. 

Wunschbaumaktion 2021

Der Vorstandsvorsitzende des Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V., Martin Mölders, die DM-Mitarbeiterin Annette Sperlich und die Lebenshilfe-Mitarbeiterin Martina Pohl (von links) präsentieren den diesjährigen Wunschbaum in der Ilmenauer DM-Filiale. Foto: imue
« von 2 »
Um den Betreuten des Lebenshilfe-Ilm-Kreis e. V. eine Freude an Weihnachten zu bereiten, haben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des DM-Drogeriemarktes Ilmenau auf die bewährte Wunschbaum-Aktion gesetzt, welche bereits in den vergangenen Jahren ein Erfolg war. 
 
Man kann fast von einer Tradition sprechen, wie immer ist für jeden und jede etwas dabei: Kosmetikartikel, Dinge des alltäglichen Bedarfs für Körperpflege und Hygiene.
 
Wer einem Jungen eine Freude bereiten möchte, greift zur Tüte mit der hellblauen Feder, Mädchen freuen sich über ein rosafarben gekennzeichnetes Pendant.
Junge Frauen und Männer bzw. Damen und Herren haben ebenfalls eine besondere Kennzeichnung, fragen Sie bei Interesse gern das Personal.
 
Insgesamt wurden von fleißigen Händen 75 Wunschtüten gepackt, je 32 für Männer und 32 für Frauen, 8 Wunschtüten warten auf Jugendliche und 3 auf die Kleinsten. 
Bis zum 17.12. kann so eine vorgepackte Wunschtüte im Wert von 4,00€ im Markt erworben werden. Am Ende der Aktion werden diese dem Verein übergeben und an Weihnachten an die Betreuten des Lebenshilfe-Ilm-Kreis e.V. verteilt.
 
Der Bericht des Freien Wortes über die Aktion ist hier zu finden
 
Wir freuen uns über zahlreiche Wunsch-Erfüller und bedanken uns für Ihr Interesse.
 

Tag der Vereine im Ilm-Kreis unter dem Motto „Ausprobieren. Informieren. Mitmachen.“

Der Ilm-Kreis lädt zum 2. Tag der Vereine!

Das Landratsamt führt im Oktober erneut zwei Veranstaltungen unter dem Namen „Tag der Vereine“ durch. Eine Erstauflage fand bereits erfolgreich 2019 statt und konnte aufgrund der pandemischen Situation im Jahr 2020 nicht erneut durchgeführt werden. Umso erfreulicher ist es, dass der Tag der Vereine in 2021 seine 2. Auflage erhält!

Termine:

Stadt Arnstadt: Samstag, den 16.10.2021, 13-17 Uhr
Jahnsporthalle, Käfernburger Straße 2, 99310 Arnstadt

Stadt Ilmenau: Samstag, den 23.10.2021, 13-17 Uhr
Ilmsporthalle, Richard-Bock-Straße 10, 98693 Ilmenau

Der Ilm-Kreis besitzt eine bunte und vielfältige Vereinslandschaft, die allen interessierten Besuchern an diesem Tag dargestellt wird. Von Tierzucht- über Kultur- und Traditionsvereine bis hin zu Sportclubs – alles ist vertreten!

Zum Tag der Vereine in Arnstadt und Ilmenau präsentieren die regionale Vereine den Besuchern ein breites Angebot ihrer Vereinsarbeit. Neben den zahlreichen Möglichkeiten mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen sowie sich zu informieren, bieten die Vereine auch diesmal wieder vielseitige und interessante Angebote für Besucher jeden Alters zum Ausprobieren und Mitmachen an.

Auch für das leibliche Wohl wird mit Kaffee und Kuchen sowie Bratwurst, einem vegetarischem Angebot und Getränken gesorgt sein.

Bitte beachten Sie, dass auf Grund der aktuell gültigen Warnstufe im Ilm-Kreis die Teilnahme an der Veranstaltung nur unter Einhaltung der 3G-Regelung (geimpft, genesen oder getestet) erfolgen kann. Vor Ort besteht die Möglichkeit kostenlose Selbsttests unter Aufsicht durchzuführen, die bei einem negativen Ergebnis zum Eintritt berechtigen.

Für Fragen stehen Ihnen Frau Mückenheim (Tel.: 03628 738 109; E-Mail: d.mueckenheim@ilm-kreis.de) oder Herr Hoppe (Tel.: 03628 738 607; E-Mail: p.hoppe@ilm-kreis.de) zur Verfügung.

15 Jahre Wohnhaus Oberpörlitz – Wir gratulieren!

2021 – Fünfzehn Jahre Wohnhaus Oberpörlitz

Die Betreuten und die Mitarbeiter des Wohnhaus Oberpörlitz feiern dieses Jahr das fünfzehnjährige Bestehen der Wohneinrichtung.

Im Mai 2006 bezogen die ersten Betreuten die Räumlichkeiten des schönen neuen Gebäudes. Die großen Räume und der schöne Garten wurden schnell zum neuen „Zuhause“! Seitdem leben im Wohnhaus Oberpörlitz des Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V. erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung und zum Teil hohem Unterstützungsbedarf.

Die Aufgabe im Haus ist es, die Betreuten in allen Lebenslagen zu begleiten und zu unterstützen.

Anlässlich des fünfzehnjährigen Bestehens des Wohnhaus Oberpörlitz, fand vom 02.- 06. August 2021 eine Festwoche mit verschiedenen Veranstaltungen für die Betreuten der Wohneinrichtung statt. Mit viel Engagement wurde von den Mitarbeitern ein spannendes, kreatives und unterhaltsames Programm erstellt.

Die Festwoche startete am Montag mit einer Filmvorführung zu 15 Jahre Wohnhaus Oberpörlitz mit Bowle und Popcorn. Am Dienstag fanden die Olympischen Spiele mit Eröffnungsfeier, sportlichen Wettkämpfen (20 m Lauf, Rollstuhlrennen, Kugelstoßen, Ball-Zielwurf, Büchsenwerfen) und Siegerehrung statt. Wohnhaus-Disco und Grillfest standen am Mittwoch auf dem Programm. Am Donnerstag fuhr der Eiswagen bis vor die Haustür und versorgte alle Eisfans mit leckerem italienischen Eis. Zum Abschluss gab es am Freitag ein festliches Abendessen.

Herzlichen Glückwunsch zum fünfzehnjährigen Bestehen!

 

Hier werden Inhalte des Vereins Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V. geteilt, der gemeinnützig im Raum Thüringen tätig ist. Wir betreuen Menschen mit Handikaps jeden Alters, bieten vielfältige Förderung, Betreuung, Bildungsangebote an. Wohnen und Leben für Menschen mit Einschränkungen, Inklusion und Gleichberechtigung für Alle.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial