In den letzten Jahren wurden immer öfter Kinder, die einen besonderen Förderbedarf aufwiesen, in Kindertagesstätten in Wohnortnähe aufgenommen und integriert, um so einer drohenden Ausgrenzung aus dem eigentlichen Umfeld dieser Kinder und ihrer Familien entgegenwirken zu können.

Seit dem 01.07.2014 bietet der Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V. eine Fachberatung für Kindertagesstätten, Eltern oder Tagespflegepersonen an. Pädagogen/ -innen, Tagesmütter/ -väter und Eltern haben hierbei die Möglichkeit, bei Entwicklungsauffälligkeiten oder Verhaltensbesonderheiten von einzelnen Kindern fachlich unterstützt und beraten zu werden.

Die Kinderfachberatung des Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V. unterstützt auf Anfrage der Kindertagesstätte und in Absprache mit den Eltern, die Kindereinrichtung bei der Förderung von Kindern mit Besonderheiten (§ 7 Abs. 4 ThürKitaG). Gemeinsam werden Möglichkeiten erarbeitet, Kinder in ihrer Entwicklung weiter zu fördern und zu begleiten. In diesem Zusammenhang erfolgen Besuche der Kindertagesstätte, wobei ein intensiver Austausch über die soziale, emotionale, motorische oder kognitive Entwicklung der Kinder bis zum Schuleintritt stattfindet.

Die Aufgaben der Kinderfachberatung zur Förderung von Kindern mit besonderem Unterstützungsbedarf umfassen automatisch auch präventive Maßnahmen. Durch die Anleitung der pädagogischen Fachkräfte, werden diese sensibilisiert, Entwicklungsbesonderheiten der Kinder frühzeitig zu erkennen, wodurch zeitnah geeignete Maßnahmen zur Förderung eines Kindes eingeleitet werden können.

Kontakt

Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V.
Kinderfachberatung

Am Eichicht 2a
98693 Ilmenau

Ansprechpartner:

Sylvia Beck und Christiane Henning
Tel.: 03677/ 6899845

Email:

kinderfachberatung(at)lebenshilfe-ilmkreis.de