Alle Beiträge von Almut Kletzin

Ein Wunschbaum für Weihnachten

Seit dem 28.11.2017 steht in der Kundenhalle der Sparkasse Arnstadt-Ilmenau am Homburger Platz in Ilmenau der Wunschbaum für dieses Weihnachtsfest. An diesem Baum haben Kinder, die in unseren Einrichtungen wohnen und betreut werden, ihre Wünsche für Weihnachten aufgehängt. Jeder, der den Kindern eine Freude bereiten möchte, kann sich einen oder mehrere Wünsche vom Baum pflücken und bis zum 15. 12.17 die Geschenke in der Sparkasse abgeben. Die Kinder erhalten dann die Geschenke zur Weihnachstfeier im Wohnhaus.

Zur Baumübergabe waren neben dem Vorstand der Sparkasse, Sven Hauschild, der Vorstandsvorsitzende des Vereins Martin Mölders und der CDU-Landtagsabgeordnete Andreas Bühl gekommen. Außerdem waren einige Kinder des Kinder- und Jugendwohnbereiches des Wohnhauses “Daniela” mit ihren Betreuern dabei. Gleich nachdem der Baum geschmückt war, holte sich ein Besucher der Sparkasse einen Wunsch vom Baum, den er jetzt erfüllen will.

Die Kinder sind schon sehr gespannt und freuen sich auf ihre Geschenke.

 

„Der Froschkönig“ zu Gast im Verein

Am 17.11.2017 wurde weltweit vorgelesen. Auch das GAW Ilmenau – Institut für berufliche Bildung gGmbH beteiligte sich an diesem internationalen Vorlesetag und unterhielt in amüsanter Weise Bewohner in den Wohneinrichtungen des Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V.

Nancy und Björn, Schüler des GAW, werden im März 2018 ein 6-wöchiges Praktikum im Rahmen ihrer Erzieherausbildung in den Wohnhäusern des Vereins absolvieren und hatten die gute Idee, den Vorlesetag zu nutzen, um einen ersten Kontakt zu den Bewohnern aufzunehmen.

Das Märchen vom Froschkönig wurde nicht nur vorgelesen, sondern
von beiden Auszubildenden in Szene gesetzt. Selbst gebastelte Handpuppen und Requisiten veranschaulichten den Handlungsverlauf.
Mit großer Aufmerksamkeit folgte das Publikum der Darbietung. Als die goldene Kugel in den Brunnen fiel und tatsächlich Wasser aufspritzte, war die Überraschung groß!
Ein gelungener Vorlesetag für Darbietende und Zuhörer!

Die Bewohner und Betreuer des Wohnhauses „Daniela“ bedanken sich ganz herzlich bei Nancy und Björn, und freuen sich schon jetzt auf ihre Unterstützung während ihres Praktikums.

Ein großer Dank für eine vorweihnachtliche Überraschung

Die Kinder und Jugendlichen des Wohnhauses des Lebenshilfe Ilm- Kreis e.V. freuen sich über eine private Spende von Familie Warenski. Anlässlich einer Familienfeier sammelten sie einen stolzen Betrag von 850 €, um damit Theaterbesuche in der Weihnachtszeit für alle Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen.

Im Kinder- und Jugendwohnbereich leben derzeit 10 Kinder und Jugendliche in ganz unterschiedlichen Alters- und Interessengruppen. Dank dieser Spende können wir nun individuelle Theaterbesuche in unserem Adventskalender verstecken, die mit Sicherheit viel Freude bereiten.

Wir freuen uns über diese großzügige Spende und sagen ganz herzlich DANKE!

Ein großer Geburtstag brachte große Freude

 

Das Autohaus Eschrich in Ilmenau feierte seinen 25. Geburtstag und spendete den Erlös aller verkauften Speisen und Getränke in verdoppelter Höhe dem Kinder- und Jugendwohnbereich des Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V.

Die Kinder und Jugendlichen freuen sich riesig über eine stolze Summe von 2500€!

Davon wird nun im Garten die Schaukel so erneuert, dass sie auch größere Kinder und Jugendliche, insbesondere auch mit körperlichen Beeinträchtigungen, gut nutzen können.

Im Sportraum wird ein bruchsicherer Spiegel zur Unterstützung von bewegungstherapeutischen Angeboten angeschafft.

Wir sagen ganz herzlich DANKE für diese großzügige Spende.

Die Kinder, Jugendlichen und Mitarbeiter des Kinder- und Jugendwohnbereiches des Wohnhauses „Daniela“

Dokumentarfilm “Inklusion”

In Zusammenarbeit mit Studentinnen der Technischen Universität Ilmenau entstand in den letzten Monaten ein Dokumentarfilm zum Thema Inklusion über den Verein und insbesondere über einen Bewohner des Wohnhauses “Daniela”.  Im Rahmen einer studentischen Arbeit filmten und interviewten die Studierenden die Bewohner und Betreuer. Auf diese Art und Weise wird ein Einblick in die Betreuung der Menschen mit Behinderung vermittelt. Damit leistet der Film einen wichtigen Beitrag, das Thema Inklusion von Menschen mit Behinderung noch präsenter für die Öffentlichkeit zu machen. Unter folgendem Link ist dieser Film zu sehen: https://youtu.be/x29rl2tZZWU

In einer kleinen Dankeschön-Veranstaltung kamen einige Bewohner noch einmal mit den Studentinnen ins Gespräch.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Mitwirkenden, insbesondere bei Frau Fritsch für die vielen Geschichten rund um das Thema Inklusion, bei den Bewohnern und Betreuern der Wohngruppe 1 des Wohnhauses “Daniela” für ihr Engagement und ihre Geduld bei den Dreharbeiten und beim Film-Team für die tolle Umsetzung des Themas.

Im Gespräch

 

Das Filmteam mit den Protagonisten