Lebenshilfe-Demo in Berlin

Eine Delegation des Lebenshilfe Ilm-Kreis e.V. , bestehend aus 11 Betreuten, drei Mitarbeiterinnen und dem Vorstandsvorsitzenden, fuhr am 07.11.2016 gemeinsam mit den Teilnehmern der Lebenshilfe aus Jena zur Kundgebung nach Berlin ans Brandenburger Tor. Hier trafen sich über 7000 Menschen

mit und ohne Behinderung, um ihre Kritik und ihren Ummut gegen das neue Bundesteilhabegesetz und das Pflegestärkungsgesetz, so wie es zur Zeit im Parlament debattiert wird, lautstark zu äußern. An diesem Tag wurden auch die über 150.000 Unterschriften an die Parlamentarier übergeben, die in den letzten Monaten in ganz Deutschland gesammelt wurden und die der Kritik an dem neuen Gesetz Ausdruck verleihen.

Zum Ende der Veranstaltung flogen tausende Luftballons mit angehängten Postkarten  in den Himmel. Auf den Karten waren die wichtigsten Kritikpunkte an dem neuen Gesetz aufgeführt. Möglichst viele Menschen in Deutschland sollen davon erfahren!

Nun sind wir gespannt, wie in den nächsten Wochen entschieden wird, in welchem Maße zukünftig ein behinderter Mensch am Leben in der Gesellschaft teilhaben kann.

Mehr Informationen zur Kundgebung und zum Bundesteilhabegesetz finden Sie hier:

https://www.lebenshilfe.de/de/presse/2016/artikel/Kundgebung-BTHG.php

https://www.lebenshilfe.de/bthg/inhalte/Ueberblick.php